Randecker Maar
  Pressespiegel & Publikationen  
 

Presse

Der Spiegel, Nr. 34/1996
Schmetterlinge - Vom Winde verweht

Südwestpresse Ulm, 3. Sept 1996
Vom Mittelmeer auf die Alb - Die Invasion der Schmetterlinge

Der Teckbote, 21. Nov. 2001
Umweltpreis für die Forschungsstation Randecker Maar

Pressemitteilung, Univ. Münster 5. Dez 2003
Ehrendoktor der Universität Münster für Wulf Gatter

Der Teckbote, 08. August 2003
Ehrendoktor der University of Liberia für Wulf Gatter

Stuttgarter Zeitung, 10. Oktober 2009
Tag der offenen Tür 2009

Der Teckbote, 12. Oktober 2009
Vier Jahrzehnte Forschungsstation Randecker Maar

 

 

 

Publikationen

Vogelzug und Vogelbestände in Mitteleuropa
Wulf Gatter präsentiert die Ergebnisse und Erkenntnisse seiner 30-jährigen Beobachtung des Vogelzugs am Randecker Maar. Neben den eigenen Analysen werden die Daten zahlreicher anderer Forschungsstellen mit einbezogen, wodurch ein völlig neues und detailgenaues Bild über Status und Veränderungen von Vogelzug und Vogelbeständen in Mitteleuropa entsteht. Dabei geht der Autor besonders auf die regional und zeitlich unterschiedlichen Bewirtschaftungsformen von Agrarland und Wäldern in den verschiedenen Regionen Europas und ihren Einfluss auf die Vogelpopulationen ein. Als Ergebnis werden überraschende Zusammenhänge aufgezeigt, die bisher bei der Beurteilung von Bestandsveränderungen von Vögeln kaum beachtet wurden. Mit bei der Auswertung berücksichtigt wurden auch die Habitatsveränderungen in den Überwinterungsgebieten in Afrika. Zusätzlich werden spezifische Daten wie Einfluss der Zughöhe, Zugzeiten, Wetterlage, Klimaveränderungen und Gestirne auf den Vogelzug ausgewertet.

AULA-Verlag Wiesbaden, 2000.............zum Inhalt
Gebundene Ausgabe - 656 Seiten
ISBN 3-89104-645-6
Best. Nr. 315-01003

Eine zweite Auflage erschien 2010 als Paperback.

 

 

 

Birds of Liberia
Aus geographischer Sicht gehört Liberia zu den am wenigsten bekannten Ländern Afrikas. Ein Liste der dort vorkommenden Vogelarten wurde erstmals in den 1960er und 1970er Jahren erstellt. Liberia besitzt die größten noch zusammenhängenden Regenwaldgebiete innerhalb der Oberen Guinea Zone. 1980 war das Land noch zur Hälfte von primärem Regenwald bedeckt und bedeutende Gebiete des Tieflandregenwaldes wurden erst ab 1981 ornithologisch untersucht.
Dieses Buch ist Resultat von 15 Jahren Forschungstätigkeit in Liberia und umfasst eine vollständige Checkliste der Vogelarten der Region. Es enthält Verbreitungskarten von 400 Arten und zeigt den Einfluss der Regenwaldzerstörung auf die Verbreitung von Vogelarten auf. Das Buch eröffnet Einblicke in die Zugstrategien europäischer Zugvögel in Afrika und vermittelt neue Einblicke in die Zugbewegungen von Tagziehern und die Populationen und Ökologie paläarktischer und afrotropischer Arten. Von besonderem Interesse sind erste Erkenntnisse zu Lebensweise erst vor kurzem entdeckter neuer endemischer Arten der Mt. Nimba-Region, welche die Grenze zur Elfenbeinküste und Guinea bildet.

Pica Press/Yale University Press/AULA-Verlag, 1997
Gebundene Ausgabe - 304 Seiten
1998 ISBN: 0300075766

 

Wanderungen der Schwebfliegen
Gatter & Schmid 1990: Die Wanderung der Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) am Randecker Maar. Festschrift 20 Jahre Station Randecker Maar. Hoverfly migration at Randecker Maar, SW-Germany. Spixiana Suppl. 15: 100 Seiten.

zum Inhalt

 

Insektenwanderungen
Hier werden schwerpunktmäßig für Mitteleuropa und speziell für das Randecker Maar die Ergebnisse planmäßig erfasster Insektenwanderungen für die Jahre 1970-1980 dargestellt. Eine spezielle Würdigung erfahren die Zusammenhänge zwischen meteorologischen Faktoren und der Wanderaktivität von Insekten.

Gatter, W. (1981): Insektenwanderungen. Neues zum Wanderverhalten der Insekten. Über die Voraussetzungen des westpalaearktischen Migrationssystems. Kilda Verlag. Greven. 94 Seiten.

zum Inhalt

 

Nachtfalter
Während sieben Jahren wurde auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb Lichtfallenfang betrieben. Dabei konnten 200 Arten der Noctuidae (Eulen) und 90 Arten der Bombyces und Sphinges (Spinner und Schwärmer) nachgewiesen werden. Besonderes Augenmerk galt der Wanderfalterforschung. Das Naturschutzgebiet Schopflocher Moor erwies sich als entomologisch besonders bedeutungsvoll.

Dorothea Gatter (1979): Beiträge zur Fauna nachtaktiver Schmetterlinge der Schopflocher Alb. Mit besonderer Berücksichtigung von Wanderproblemen und der Naturschutzgebiete Schopflocher Moor und Randecker Maar. Jh. Ges. Naturkde. Württemberg 134.

zum Inhalt

  Vogelwelt Nürtingen-Esslingen
Gatter, W. (1970): Die Vogelwelt der Kreise Nürtingen und Esslingen. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 125: 158-264
 

Literaturliste

Da die Forschungsstation Randecker Maar eine Einrichtung mit begrenzten finanziellen Mitteln ist und über keine hauptamtlichen Mitarbeiter verfügt, sind Sonderdruckanfragen nicht zu bewältigen. Die Artikel sind zumeist in den gängigen Journalen veröffentlicht, die in jeder größeren Bibliothek eingesehen werden können oder über Fernleihe zu beziehen sind. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 


Gatter, W. (1966a): Zum Durchzug der Pieper und Stelzen am mittleren Neckar. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 121: 221-224.

Gatter, W. (1967b): Zum Durchzug des Brachpiepers in Nordwürttemberg. Anthus 4: 101-104.

Gatter, D. & W. (1969): Das Vorkommen der Anatiden am mittleren Neckar (Raum Plochingen). Veröff. Landesst. Nat.sch. und Landschaftspflege 37: 187-208.

Gatter, W. (1969c): Über Verbreitung, Ökologie und Siedlungsdichte des Berglaubsängers (Phylloscopus bonelli) in Baden-Württemberg. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 124: 237-250.

Gatter, W. (1969d): Der Verlauf der Tannenhäher-Invasion 1968 in Baden-Württemberg. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 124: 276-278.

Gatter, W. (1970b): Der Merlin (Falco columbarius) in Baden-Württemberg. Anz. orn. Ges. Bayern 9: 52-56.

Gatter, W. (1970c): Der Brachpieper (Anthus campestris) in Baden-Württemberg. Vogelwelt 91: 1-11.

Gatter, W. (1970d): Die Vogelwelt der Kreise Nürtingen und Esslingen. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 125: 158-264.

Gatter, W. (1972a): Das Ringeln der Spechte. J. Orn. 113: 207-213.

Gatter, W. (1972b): Herbstliche Zugplanbeobachtung an Greifvögeln (Falconiformes) am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Anz. orn. Ges. Bayern 11: 194-209.

Gatter, W. (1972c): Über das Auftreten des Zwergschnäppers (Ficedula parva) in Europa und Afrika westlich des Brutareals. Vogelwelt 93: 91-98.

Gatter, W. (1973a): Zugplanbeobachtungen an Spechten der Gattung Dendrocopos am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Anz. orn. Ges. Bayern 12: 122-129.

Gatter, W. (1973b): Zum Zug der Schwanzmeise (Aegithalos caudatus) nach Plambeobachtungen am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 128: 151-154.

Gatter, W. (1973c): Rückgang von Durchzugszahlen bei Singvögeln. Vogelwelt 94: 60-64.

Gatter, W. & H. Mattes (1973): Der Wegzug der Heckenbraunelle (Prunella modularis) am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Anz. orn. Ges. Bayern 12: 256-262.

Gatter, W. (1974a): Beobachtungen an Invasionsvögeln des Kleibers (Sitta europaea caesia) am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Vogelwarte 27: 203-209.

Gatter, W. (1974b): Analyse einer Invasion des Eichelhähers (Garrulus glandarius) 1972/73 am Randecker Maar (Schwäbische Alb). Vogelwarte 27: 278-289.

Gatter, W. (1976b): Über den Wegzug des Gimpels (Pyrrhula pyrrhula): Geschlechterverhältnis und Einfluß von Witterungsfaktoren. Vogelwarte 28: 165-170.

Gatter, W. (1976c): Feldkennzeichen ziehender Passeres. Die Vogelwelt 97: 201-217.

Gatter, W. (1977a): Verspäteter Heimzug als Regulationsmechanismus bei Invasionsvögeln. Verh. Orn. Ges. Bayern 23: 61-69.

Gatter, W. (1977d): Zug und Jahresperiodik nord- und mitteleuropäischer Schwarzspechte (Dryocopus martius) - mit Bemerkungen zum Zug der Gattung Picus. Anz. Orn. Ges. Bayern 16. 58-67.

Gatter, W. & D. Gatter (1977): Gleichzeitige Wetterflucht von Mauerseglern Apus apus und Sturmtauchern (Procellariidae). Verh. orn. Ges Bayern 23: 93-95.

Gatter, W. (1978): Planbeobachtungen des sichtbaren Zugs am Randecker Maar als Beispiel ornithologisch-entomologischer Forschung. Vogelwelt 99: 1-21.

Gatter, W. & K. Penski (1978): Der Wegzug der Ringeltaube nach Planbeobachtungen am Randecker Maar. Vogelwarte 29: 191-220.

Gatter, W. (1979): Unterschiedliche Zuggeschwindigkeiten nahe verwandter Vogelarten. J. Orn. 120: 221-225.

Gatter W., G. Klump & R. Schütt (1979): Ausgeprägte Fälle von Zugumkehr bei Eichelhäher (Garrulus glandarius) und Tannenhäher (Nucifraga caryocatactes). Vogelwarte 30: 101-107.

Gatter, W. (1981d): Der Schwarzspecht - ein Zugvogel? Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 20: 75-82.

Meineke, Th. & W. Gatter (1982): Der Wegzug des Rotmilans (Milvus milvus) im Bereich von Westharz und Randecker Maar/ Schwäbische Alb. Seevögel. Sonderband 1982: 31-44.

Gatter, W. (1984c): Nachtzug der Rohrweihe (Circus aeruginosus). Vogelwarte 32: 309-311.

Gatter, W. & M. Behrndt (1985): Unterschiedliche tageszeitliche Zugmuster alter und junger Vögel am Beispiel der Rauchschwalbe (Hirundo rustica). Die Vogelwarte 33: 115-120.

Schmid, U. & Gatter, W. (1986): Zur Truppstruktur ziehender Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes) in "Normal"- und Invasionsjahren. Vogelwarte 33: 335-338.

Gatter, W., R. Laih & H.J. Ullrich (1986): Zur Artenvielfalt der Tagzieher beim Wegzug am Randecker Maar (Schwäbische Alb). Orn. Jh. Bad. Württ. 2: 47-51.

Gatter, W. (1989): Zur vegetabilischen Ernährung des Gimpel (Pyrrhula pyrrhula) auf der Schwäbischen Alb. Food plants of the Bullfinch at the Swabian Alb. Vogelwelt 110: 100-112.

Gatter, W. (1990): Gedehnte Zugzeiten bei Langstreckenziehern als Anpassung an die Saharaquerung? Vogelwelt 111: 166-172.

Gatter, W., R. Gardner & K. Penski (1990): Abnahme ziehender Ringeltauben Columba palumbus in Süddeutschland. Vogelwelt 111: 111-116.

Ebenhöh, H., Gatter, W. & Gatter, Walter (1991): Zum Durchzug des Wiesenpiepers Anthus pratensis am Randecker Maar. Autumn migration of Meadow Pipits on the Randecker Maar. Vogelwelt 112: 118-140.

Gatter, W. (1991): Bewertung und Vergleichbarkeit von Medianwerten des Wegzugs am Beispiel Randecker Maar-Programm. Vogelwarte 36: 19-34.

Gatter, W. (1992b): Zugzeiten und Zugmuster im Herbst: Einfluß des Treibhauseffekts auf den Vogelzug? J. Ornithol. 133: 427-436.

Gatter, W. & K. Steiof (1992): Ermittlung von Bestandstrends durch Zugbeobachtungen. Vogelwelt 113: 240-255.

Gatter, W. (1993): Explorationsverhalten, Zug und Migrationsevolution beim Fichtenkreuzschnabel Loxia curvirostra. Vogelwelt 114, Heft 2: 38-55.

Gatter, W. (1994): Zur Ausbildung von Vogelgemeinschaften in Wäldern unter Einfluß von Habitatstruktur, Nahrung, Konkurrenz und Migration. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung 37: 75-88. Freiburg.

Gatter, W. (1994): Zum Problem regionaler Vogelgemeinschaften in Wäldern in: Mitt. Forstl. Versuchs-u. Forschungsanst. Ba.-Württ. Heft 185. Ansätze für eine Regionale Biotop- und Biozönosenkunde von Baden-Württemberg: 141-150. Freiburg.

Gatter, W. (1996): Das Abflämmverbot als Rückgangsursache von Singvögeln? Ornithol. Anz. 35: 163-171.

Gatter, W. (1996): Interessantes Vorergebnis des neuen Pilotprogramms Nistkastenkontrolle. Mitteilungen der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg 2: 11.

Gatter, W. (1997): 40 Jahre Populationsdynamik der Fledermäuse in Wäldern Baden-Württembergs mit vergleichenden Bemerkungen zur Entwicklung der Greifvogelbestände. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 71/72 (1):259-265.

Gatter, W. (1997): Waldgeschichte, Buchenprachtkäfer und Rückgang des Berglaubsängers Phylloscopus b.bonelli. Vogelwelt 118: 41-47.

Gatter, W. (1998): Langzeit-Populationsdynamik des Kleibers (Sitta europaea) in Wäldern Baden-Württembergs. Vogelwarte 39: 209-216.

Gatter, W. & R. Schütt (1999): Langzeitentwicklung der Höhlenkonkurrenz zwischen Vögeln (Aves) und Säugetieren (Bilche, Mäuse, Muridae) in den Wäldern Baden Württembergs. Competition for breeding holes between birds and mammals (Dormice Gliridae, Mice Muridae) in the forests of Baden-Württemberg. Orn. Anz. 38: 107-130.

Gatter, W. (2000): Vogelzug und Vogelbestände in Mitteleuropa (Bird migration and Bird Populations in Central Europe). 30 Jahre Beobachtung des Tagzugs am Randecker Maar. 656 S., Aula Verlag Wiebelsheim. zum Inhalt

Gatter, W. (2002): Kennzeichen am Tage ziehender Singvögel. Limicola 16 (4): 193-256.

 

 

 


Entomologische Beiträge

 

Gatter, W. & D. Gatter (1973): Massenwanderung der Schwebfliege Eristalis tenax und des Marienkäfers Coccinella septempunctata am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 128: 151-154.

Gatter, W. (1975a): Massenwanderung der Libellen Sympetrum vulgatum und Sympetrum flaveolum am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Atalanta 7: 4-18.

Gatter, W. (1975b): Regelmäßige Herbstwanderungen der Schwebfliege Eristalis tenax am Randecker Maar, Schwäbische Alb. Atalanta 6: 193-200.

Gatter, W. (1977b): Zusammenbruch der Nahrungsgrundlage als Auslöser einer Wanderung der Haarmücke (Philia febrilis). Atalanta 8: 247-254.

Gatter, W. & D. (1976a): Der Zug der Schwebfliegen nach planmäßigen Fängen am Randecker Maar (Schwäbische Alb) (Diptera, Syrphidae). Atalanta 7: 4-18.

Gatter, W. (1977c): Eine Wanderung der Erdschnake (Tipula oleracea l.). Passive Verdriftung oder gerichtete Migration? Nachrichtenblatt bayerischer Entomologen 26: 141-152.

Gatter, W. & D. (1977e): Schmetterlingswanderungen durch die Sahara. Atalanta 8: 241-246.

Gatter, W. (1978): Planbeobachtungen des sichtbaren Zugs am Randecker Maar als Beispiel ornithologisch-entomologischer Forschung. Vogelwelt 99: 1-21.

Gatter, W. (1980): Nordwärts gerichtete Frühjahrswanderungen palaearktischer Schmetterlinge, Fliegen und Hummeln im Himalaya- und Transhimalayagebiet Nepals. Atalanta XI: 188-196.

Gatter, W. (1981a): Insektenwanderungen. Neues zum Wanderverhalten der Insekten. Über die Voraussetzungen des westpalaearktischen Migrationssystems. Kilda Verlag. Greven. 94 Seiten.

Gatter, W. (1981b): Die Migrationsformen der Insekten. Ent. Zeitschrift 91: 1-16.

Gatter, W. (1981c): Anpassungen von Wanderinsekten an die tägliche Drehung des Windes. Jh. Ges. Naturkde. Württbg. 136: 191-202.

Gatter, W. (1986): Auftreten und Wanderungen des Trauermantels (Nymphalis antiopa) im Jahre 1985. Bund Naturschutz Alb-Neckar 12: 61-68.

Schmid, U. & Gatter, W. (1988): Das Vorkommen von Schwebfliegen am Randecker Maar - ein faunistischer Überblick (Diptera, Syrphidae). Nachr. Bayer. Ent. 37: 117-127.

Alkemeier, F. & Gatter, W. (1990): Größenordnung der herbstlichen Südwanderung des Windenschwärmers (Agrius convolvuli) in den Alpen. Ent. Z. 100: 330-332.

Gatter, P. & Gatter, W. (1990): Das Migrationssystem des Windenschwärmers (Agrius convolvuli) zwischen Westafrika und dem Westen der Paläarktis - Ergebnisse und Hypothesen. Ent. Z. 100: 313-329.

Gatter, W. & Schmid, U. (1990): Die Wanderung der Schwebfliegen (Diptera, Syrphidae) am Randecker Maar. Festschrift 20 Jahre Station Randecker Maar. Hoverfly migration at Randecker Maar, SW-Germany. Spixiana Suppl. 15: 100 Seiten.

Meineke, Th.; Gatter, W. & Gatter, D. (1991): Massenwanderungen von Gemeinen Ohrwürmern (Forficula auricularia L.), Marienkäfern (Coccinella septempunctata L.) und Wanzen (Pentatomidae, Lygaeidae) in Südspanien. Entomol. Z. 101: 239-244.

Gatter, W. (1998): Förderungsmöglichkeiten für den Alpenbock. AFZ/Der Wald 24: 1305-1306.

 

 

 


Beiträge zur Waldökologie

 

Gatter, W. (1961c): Der Rauhfußkauz (Aegolius funereus) auf der Schwäbischen Alb (Albuch). Jh. Ges. Naturkde. Württ. 116: 296-297.

Gatter, W. (1965): Tannenhäher (Nucifraga caryocatactes) Brutvogel im Welzheimer Wald. Jh. Ges. Naturkde. Württ. 120: 291.

Gatter, W. (1972a): Das Ringeln der Spechte. J. Orn. 113: 207-213.

Gatter, W. (1994): Zur Ausbildung von Vogelgemeinschaften in Wäldern unter Einfluß von Habitatstruktur, Nahrung, Konkurrenz und Migration. Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung 37: 75-88. Freiburg.

Gatter, W. (1994): Zum Problem regionaler Vogelgemeinschaften in Wäldern in: Mitt. Forstl. Versuchs-u. Forschungsanst. Ba.-Württ. Heft 185. Ansätze für eine Regionale Biotop- und Biozönosenkunde von Baden-Württemberg: 141-150. Freiburg.

Gatter, W. (1994): Eiben bei Oberlenningen, Forstbezirk Kirchheim/Teck. Ein Beitrag zum Jahr des Baumes 1994. Veröffentl. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 70: 121-136.

Götz, V, G. Schlenker, B.V. Barnes & W. Gatter (1995): Wald und Mensch - "Waldgeschichte als Geschehen in geschichtlicher Zeit" Kap.I.3 in: Ansätze für eine regionale Biotop- und Biozönosenkunde von Baden-Württemberg. Mitt.d.Forstl.Versuchs-u.Forschungsanstalt BW 185: 24-41.

Gatter, W. (1996): Das Abflämmverbot als Rückgangsursache von Singvögeln? Ornithol. Anz. 35: 163-171.

Gatter, W. (1996): Interessantes Vorergebnis des neuen Pilotprogramms Nistkastenkontrolle. Mitteilungen der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg 2: 11.

Gatter, W. (1997): Fledermäuse in den Wäldern Baden-Württembergs. Populationstrends 1985 bis 1993. AFZ/Der Wald 52: 94-96.

Gatter, W. (1997): 40 Jahre Populationsdynamik der Fledermäuse in Wäldern Baden-Württembergs mit vergleichenden Bemerkungen zur Entwicklung der Greifvogelbestände. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 71/72 (1):259-265.

Gatter, W. (1997): Waldgeschichte, Buchenprachtkäfer und Rückgang des Berglaubsängers Phylloscopus b.bonelli. Vogelwelt 118: 41-47.

Gatter, W. (1998): Langzeit-Populationsdynamik des Kleibers (Sitta europaea) in Wäldern Baden-Württembergs. Vogelwarte 39: 209-216.

Gatter, W. (1998): Förderungsmöglichkeiten für den Alpenbock. AFZ/Der Wald 24: 1305-1306.

Gatter, W. & R. Schütt (1999): Langzeitentwicklung der Höhlenkonkurrenz zwischen Vögeln (Aves) und Säugetieren (Bilche, Mäuse, Muridae) in den Wäldern Baden Württembergs. Competition for breeding holes between birds and mammals (Dormice Gliridae, Mice Muridae) in the forests of Baden-Württemberg. Orn. Anz. 38: 107-130.

Gatter, W. & R. Schütt (2001): Langzeitdynamik beim Siebenschläfer Myoxus glis Baden-Württemberg. Ein Kleinsäuger als Gewinner der heutigen Waldwirtschaft und des gesellschaftlichen Wandels. Jh. Ges. Naturkde. Württemberg 157: 181-210.

Gatter, W. & R. Schütt (2004): Biomasse, Siedlungsdichte und Artenzahl von Vogelgesellschaften colliner und submontaner Laub- und Nadelwälder in Südwestdeutschland. VOGELWELT 125: 247-254 Link zur Publikation

Gatter, W. (2004): Deutschlands Wälder und ihre Vogelgesellschaften im Rahmen von Gesellschaftswandel und Umwelteinflüssen. Vogelwelt 125: 151-176. Link zur Publikation

Gatter, W. (2007): Langzeit-Populationsdynamik und Rückgang des Feldsperlings Passer montanus in Baden-Württemberg. Vogelwarte 45, 2007: 15–26. Link zur Publikation

Gatter, W. (2007):Populationsentwicklung, Habitatwahl und Arealgrenzen des Halsbandschnäppers Ficedula albicollis unter dem Einfluss des Siebenschläfers Glis glis. Limicola 21: 3-47. Link zur Publikation

Gatter, W. (2007): Bestandsentwicklung des Gartenrotschwanzes Phoenicurus phoenicurus in Wäldern Baden-Württembergs. Ornithol. Anz., 46: 19–36. Link zur Publikation

Gatter, W. & H. Mattes (2008): Ändert sich der Mittelspecht Dendrocopos medius oder die Umweltbedingungen? Eine Fallstudie aus Baden-Württemberg. VOGELWELT 129: 73-84. Link zur Publikation

Gatter, W. & H. Mattes (2011): Beeinflusst der Star Sturnus vulgaris über Höhlenkonkurrenz die Häufigkeit von Spechten Dendrocopos sp.? Der Ornithologische Beobachter / Band 108 / Heft 3 (Sept. 2011), 1-10. Link zur Publikation

 

 


Afrikanische Beiträge

 

Gatter, W. & H. Mattes (1979): Zur Populationsgröße und Ökologie des neuentdeckten Kabylenkleibers Sitta ledanti Vielliard 1976. J. Orn. 120: 390-405.

Gatter, W. (1984a): For future Natural Forest- and Plantation Management in Liberia. Observations - Considerations - Results. German Forestry Mission to Liberia. Forest Development Authority. Monrovia, Liberia. 40 Seiten.

Gatter, W. (1984b): Zur weiteren Naturwald- und Plantagenbewirtschaftung in Liberia. German Forestry Mission to Liberia. Monrovia. 60 Seiten.

Gatter, W. (1984d): Experiences with the vegetative propagation of Triplochiton and proposals for future trials. German Forestry Mission to Liberia. Forestry Development Authority. Monrovia, Liberia. 15 Seiten.

Gatter, W. (1985): Ein neuer Bülbül aus Westafrika (Aves, Pycnonotidae). J. Orn. 126: 155-161.

Gatter, W. (1987a): Zugverhalten und Überwinterung von paläarktischen Vögeln in Liberia (Westafrika). Verh. Ornithol. Ges. Bayern 24: 479-508.

Gatter, W. (1987b): Vogelzug in Westafrika; Beobachtungen und Hypothesen zu Zugstrategien und Wanderrouten. Vogelzug in Liberia, Teil II. Vogelwarte 34: 80-92.

Gatter, W. & H. Mattes (1987): Anpassungen von Schafstelze (Motacilla flava) und afrikanische Motacilliden an die Waldzerstörung in Liberia (Westafrika). Verh. Ornithol. Ges. Bayern 24: 467-477.

Gatter, W. (1988a): The coastal wetlands of Liberia: Their importance for Wintering Waterbirds. Int. Council for Bird Preserv. Study report No. 26, 45 pp. Cambridge.

Gatter, W. (1988b): Mittwinterzählungen paläarktischer Wasservögel in Liberia. Midwintercounts of Palaearctic Waterbirds in Liberia. Verh. orn. Ges. Bayern 24: 659-687.

Gatter, W. (1988c): The Birds of Liberia. A Preliminary Check-List with Status and Open Questions. Verh. orn. Ges. Bayern 24: 689-723.

Gatter, W.; Peal, A.; Steiner, Ch. & Weick, F. (1988): The unknown immature plumages of the rare White-breasted Guinea Fowl (Agelastes meleagrides Bonaparte, 1850). Ökol. d. Vögel 10: 105-111.

Mattes, H. & Gatter, W. (1989): Jahresperiodik und Biometrie von Andropadus latirostris in Liberia. Annual cycle and biometrics of Andropadus latirostris in Liberia. Stuttgarter Beitr. Naturk. Ser. A Nr. 429: 1-10.

Gatter, W. (1993): The status of the Black Swift (Apus barbatus) in western West Africa. Malimbus 15: 90-91.

Gatter, W. & R. Gardner (1993): The biology of the Gola Malimbe Malimbus ballmanni Wolters 1974. Bird Conserv. Int. 3: 87-103.

Gatter , W. (1997): Birds of Liberia. Pica Press, Sussex, Wiesbaden, New Haven & London, 320 pages.